Müsli – der Frühstücksklassiker – egal ob mit Milch oder Joghurt – mit frischem Obst 🍌🍓🍇 könnte ich es täglich essen – außerdem ist Müsli ja auch gesund… Aber stimmt das wirklich!? 🧐
Wenn man so auf die Zutatenliste der gängigen Müslis im Supermarktregal schaut, kommt man tatsächlich ins zweifeln – denn ganz vorne steht häufig die Zutat Zucker…
Und wenn man dann noch einen Blick auf die Nährwerttabelle wirft, bekommt man am Frühstückstisch fast schon ein schlechtes Gewissen wenn man seinem Körper doch eigentlich etwas Gutes tun wollte….😖

Deshalb dachte ich mir: wer’s selber macht, weiß genau was drin ist 💡 – außerdem kommt dann nur genau das rein, was ich mag und auch von allem soviel, wie ich es gerne möchte 😍
Also, gesagt – getan:

Die Mengenangaben sind eher grob, da ich nicht jedes Mal wiegen wollte, außerdem ist eine kleine Schwankung am Ende nicht wirklich geschmacksentscheidend! Und: Du solltest sowieso einfach soviel nehmen wie es Dir am Besten schmeckt 👍🏻

Du brauchst:

  • 200g + 200g Haferflocken (oder andere Flocken…)
  • 15g Kakaopulver
  • je eine handvoll Mandeln, Cashewkerne, Walnüsse, Bananenchips
  • 2 Esslöffel Sesam
  • 2 Esslöffel Kakao-Nibs
  • 2 Teelöffel Zimt
  • eine Prise Salz
  • 40g Kokosöl
  • 80g Ahornsirup
  • wenn vorhanden: etwas Vanilleextrakt
  • 100g Schokodrops (zartbitter)
  • 50g Schokostreusel (Vollmilch)
    –> wie gesagt, die Zutaten sind jetzt nach meinem Belieben, wer keinen Zimt mag, lässt ihn einfach weg – wer noch ein paar Chiasamen mag – mischt einfach welche unter, usw. 😉
    selbstgemachtes Schokomüsli

To-Do:

  1. Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen.
  2. Die Mandeln klein hacken oder schneiden, die anderen Nüsse klein brechen.
  3. 200g Haferflocken mit den Nüssen, den Bananenchips (ebenfalls etwas klein brechen), dem Zimt, dem Kakao und einer Prise Salz vermischen.
    selbstgemachtes Schokomüsli selbstgemachtes Schokomüsli
  4. Den Sesam und die Kakaonibs ebenfalls unterrühren.selbstgemachtes Schokomüsli
  5. Das Kokosöl in einem Topf schmelzen und gemeinsam mit dem Ahornsirup und dem Vanilleextrakt zu der Haferflockenmischung geben und gut verrühren.
    selbstgemachtes Schokomüsli
  6. Das Müsli auf ein Backblech mit Backpapier oder einer Dauerbackmatte geben und auf dem ganzen Blech dünn verteilen.
    selbstgemachtes Schokomüsli
  7. Auf der mittleren Schiene des Backofens circa 15 Minuten backen (dabei immer gut im Blick behalten, damit es nicht zu dunkel wird- denn dann wird es schnell bitter). Nach der Hälfte der Zeit, einmal wenden.
  8. Nach 15 Minuten aus dem Backofen holen, die Schokodrops hinzufügen, alles nochmal gut vermischen und nochmal 3-5 Minuten backen.
  9. Aus dem Ofen nehmen und die Schokostreusel untermischen wenn das Müsli abgekühlt ist.
    selbstgemachtes Schokomüsli
  10. Da ich kein Fan von Knuspermüsli bin, habe ich im nächsten Schritt noch einmal 200g Haferflocken untergemischt, wer es knusprig mag, kann diesen Schritt überspringen und hat jetzt schon fertiges Schokogranola.
  11. Also, 200g Haferflocken untermischen:
    selbstgemachtes Schokomüsli
  12. Wenn das Müsli komplett ausgekühlt ist, in luftdichte Gefäße füllen, so hält sich das Müsli mehrere Wochen frisch.
    selbstgemachtes Schokomüsli
  13. Mit Joghurt oder Milch und leckerem, frischen Obst schmeckt das Müsli einfach himmlisch schokoladig & durch die vielen Nüsse und Kerne gibt es immer wieder ein paar knackige Stücke zwischendrin 🥰
    selbstgemachtes Schokomüsli

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *