Nicht nur heute, an einem regnerischen und leider auch etwas kalten Sommerabend einer meiner absoluten Favoriten. Dieses Ofengemüse ist auch perfekt für die laue und wirklich sommerliche Version eines Sommerabends 😉 mit diesem Rezept habe ich meine Liebe für Petersilienwurzeln entdeckt und auf den bei meinen Rezepten schon obligatorischen Feta konnte ich natürlich auch nicht verzichten 😉

Zutaten:

  • Kartoffeln
  • Süßkartoffeln
  • Karotten
  • Petersilienwurzeln
  • Paprika
  • Feta
  • Öl
  • auch möglich: Zucchini, Pilze, Zwiebeln oder vielleicht Tomaten 🙂
  • Beilagen: Baguette/Ciabatta und evtl. Quarkdip

To- Do:

  • Backofen auf 200° vorheizen
  • Kartoffeln und Süßkartoffeln schälen und achteln
  • Auf einem Backblech ausbreiten (die Kartoffeln sollten sich nicht berühren), salzen und mit Olivenöl beträufeln
  • ungefähr 20 Minuten backen lassen, bis sie etwas knusprig und braun geworden sind
  • solange Petersilienwurzel und Karotten schälen und in Viertel-Stifte schneiden
  • diese auf das Backblech geben, alles mit Knoblauch- und Paprikapulver würzen und gut vermischen
  • noch einmal circa 15 Minuten backen lassen
  • währenddessen Paprika in Streifen schneiden und Feta würfeln
  • den Paprika mit aufs Backblech geben, alles noch einmal mischen und bei Bedarf noch einmal Olivenöl dazu geben
  • mit den Fetawürfeln bestreuen und noch einmal ca. 15 Minuten backen
  • mit Quarkdip und frischem Baguette/Ciabatta servieren

–> das vielleicht Beste an diesem Rezept!? – wenn der Teller leer ist und man mit dem Brot das übrig gebliebene, nach Knoblauch schmeckende Öl aufsaugen kann 🙂 – echt himmlisch!

Tipp: Ich mache immer eine extra große Portion, da wir uns auch einen Tag später noch riesig auf das aufgewärmte Gemüse freuen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *