Kartoffeln – ich liebe sie in allen Variationen – ob gebacken, angebraten, frittiert, als Salat oder in der Suppe. Die Knolle kann einfach alles und ist immer die perfekte Beilage egal zu welchem Gericht. So auch in dieser Version – als Fächerkartoffel. Dieses aufgefächerte Exemplar passt zu einem leckeren Steak oder Fischfilet, zu einem knackigen Salat, zu Eiern in allen Variationen oder auch ganz einfach, nur mit ein bisschen Kräuterquark. Und damit nicht genug, die Fächerkartoffel ist noch dazu echt schnell und einfach zubereitet, macht auf dem Teller aber echt was her. Außerdem kann man während sie im Ofen vor sich hinbrutzelt noch ganz stressfrei die anderen Essenskomponenten zubereiten 👍. Ach, jetzt hätte ich fast den besten Punkt vergessen: Die Kartoffeln müssen nicht geschält werden! Besser gehts nicht oder? Also, ran an die Kartoffeln:

Was du brauchst:

  • festkochende Kartoffeln
  • Butter (hier: Kräuterbutter)
  • Gewürze nach Wahl
  • wer mag: etwas geriebenen Käse
  • dazu was immer du magst: Steak, Fischfilet, Salat, Gemüse, Eier oder einfach nur Kräuterquark

To-Do:

  1. Backofen vorheizen 200° – bei Umluft genügen 180°
  2. die Kartoffeln gut waschen, am Besten geht das mit einer Gemüsebürste
  3. anschließend die Knolle in schmale Scheiben schneiden, aber NICHT! durchschneiden – wie geht das? – Trick: die Kartoffel zwischen zwei Schaschlikspieße legen – diese verhindern das Durchschneiden 👍
  4. die gefächerten Kartoffeln auf ein Backblech mit Backpapier geben und die einzelnen Fächer etwas öffnen
  5. in die Fächer kleine Butterflöckchen geben und nach belieben würzen (Salz, Pfeffer, Paprika oder auch Curry ist möglich) – wer mag kann die Kartoffeln auch mit etwas Rosmarin kräutern oder etwas geriebenen Käse über die Fächer geben
  6. die Fächerkartoffeln für 30-40 Minuten in den Backofen geben – ob sie fertig sind erkennt man an der Färbung und wenn sich die Scheiben leicht voneinander lösen
  7. Guten Appetit 🍴

 

2 comments

Antworten

Guten Tag Bea,
Ich habe gerade deine Fächerkartoffel gemacht, mit Zaziki.
Genial, meine Gäste haben alle aufgegessen😀.
Es gab , wie bei Dir Lachs und 3 verschiedene Salate dazu. Ach ja und grüne Bohnen.
Muss ich wieder machen.
Danke für die Inspiration.
LG
Midhat

Antworten

Lieber Midhat,
vielen Dank für deine lieben Kommentar!
Es freut mich sehr, dass das Rezept bei Dir und deinen Gästen so gut ankam.
Das hört sich aber auch wirklich lecker an 🙂
Dir weiterhin viel Spaß beim Kochen und eine wunderschöne Weihnachtszeit.

Viele liebe Grüße,
Bea

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *