Frohe Ostern 2020 für euch Alle, meine lieben Leser! 🐥🐰🌼🥕
Und auch wenn wir dieses Jahr alle etwas anders feiern müssen, eins bleibt gleich: Gutes Essen gehört zu solchen Tagen einfach dazu. Deswegen gab es bei uns heute Morgen einfach gleich mal ein großes Stück Käsekuchen zum Frühstück 🥰 – man gönnt sich ja sonst nix 😉

Was auch wunderbar zum Frühstück passt, aber auch gut und gerne als Kuchenersatz auf dem Kaffeetisch durchgeht, sind Pancakes! Sie erinnern mich an unsere Flitterwochen auf Malta wo wir jeden Morgen einen „Banana Short Stack“ genossen haben & nach diesem Vorbild, habe ich auch meine Pancakes zubereitet. Pancakes sind super vielseitig, man kann sie mit oder ohne Schokolade, mit Ahornsirup, Butter & Bacon servieren oder mit Bananen oder Blaubeeren servieren. Da wir keinen Ahornsirup im Haus hatten, gab es bei uns einfach ein wenig Honig dazu, das war auch super lecker.

Hier gehts jetzt aber zum schnellen und einfachen Rezept, dass die Vorräte nicht wirklich auf die Probe stellt 😉:

Was Du brauchst (für 3 hungrige Personen – ergibt circa 12 Pancakes):

  • 300g Mehl
  • 1,5 Teelöffel Natron
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 65g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 275ml Milch
  • 3 Eier
  • ca. 60g backstabile Schokochunks
  • Toppings deiner Wahl: Ahornsirup, Honig, Bananen, Beeren, Nüsse, Butter, Apfelmus, Obst, Puderzucker, Marmelade

To-Do:

  1. Das Mehl mit dem Backpulver, dem Natron, dem Zucker und dem Salz in einer Schüssel gut vermischen. Dieser Schritt ist wichtig, damit man später nicht mehr soviel rühren muss, was die Pancakes flacher macht.
  2. Die Milch mit den Eiern verquirlen und dann zur Mehlmischung geben. Mit einem Schneebesen oder einem Kochlöffel mit Loch verrühren (nicht mit dem Handrührgerät!). Alles sollte gut vermischt sein, ein paar kleine Mehlstückchen stören hierbei nicht.
  3. Jetzt braucht der Teig etwas Ruhe, lass ihn für ungefähr 20 Minuten stehen.
  4. In dieser Zeit kannst Du deine Toppings vorbereiten und den Backofen auf 60 Grad vorheizen lassen (um später die Pancakes warmzuhalten, bis alle fertig sind).
  5. Erhitze nun eine beschichtete Pfanne, ich habe ganz wenig Bratfett genommen, damit die Pancakes eine schöne Farbe bekommen, das ist allerdings nicht unbedingt nötig, teste einfach beim ersten Pancake ob er sich auch ohne Fett gut ausbacken lässt & wenn Du dir nicht sicher bist, einfach etwas Fett verwenden.
  6. Die Pfanne sollte gut heiß sein und bevor es an den ersten Pancake geht, einfach auf mittlere Hitze zurückschalten, damit er nicht verbrennt, die Temperatur ist je nach Pfanne unterschiedlich, deswegen einfach immer wieder etwas justieren, wenn nötig.
  7. Ich habe eine große Suppenkelle als Maß genommen, damit alle Pancakes gleich groß werden. Also Teig in die Kelle geben, dann ein paar Schokochips untermischen und dann in die Pfanne geben. Einfach in die Mitte der Pfanne den Teig geben, er verläuft dann von selbst in die passende Form.
  8. Solange in der Pfanne lassen, bis kleine Blasen an der Oberfläche auftauchen, dann kann man den Pancake schon wenden.
    Chocolate Chip Pancakes
  9. Dann ca. 1-2 Minuten auf der anderen Seite backen und wenn beide Seiten so aussehen wie auf dem Bild – dann ist der erste schon fertig 👍
    Chocolate Chip Pancakes
  10. Diesen jetzt in einen Auflaufform in den Backofen geben und so warmhalten. Ein ordentlicher Pancake Short Stack beinhaltet auf jedenfall 3-4 Pancakes 🥞
  11. Wenn alle fertig sind, auf die Teller stapeln und nach Lust und Laune verfeinern.
  12. Ich habe über jeden etwas Honig 🐝 gegeben (wenn dieser zu fest ist, einfach eine Weile in ein warmes Wasserbad stellen) und auf jede Schicht ein paar Bananenscheiben gelegt. 💛
    Chocolate Chip Pancakes-> Lasst es euch gut gehen und bleibt gesund ☀️

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *