Vor ein paar Tagen entdeckte ich, beim Gang zum Kompost ein kleines Meer von Bärlauch auf dem Boden. Zugegeben, ich musst erst noch einmal kurz den Unterschied zwischen den giftigen Maiglöckchen und dem leckeren Kraut googeln – das würde ich auch jedem empfehlen, der da nicht unbedingt der Kenner ist. Lieber einmal zu oft gegoogelt….☝️- ich hatte jedenfalls Glück, es war wirklich das leckere, nach Knoblauch schmeckende Kraut das es nur im Frühjahr zu finden gibt 😊

…Da ich letztes Jahr mehrmals leckere Schnittlauchbutter selbstgemacht habe, entschloss ich mich für Bärlauchbutter. Dafür braucht man nämlich nur 3 Zutaten und circa 10 Minuten. Super easy!

Was Du brauchst:

  • circa 80g Butter
  • circa 10 Blätter Bärlauch (einfach im Wald, auf dem Wochenmarkt oder im Supermarkt auf die Suche gehen)
  • 2 Teelöffel Salz
    Bärlauch Butter

To-Do:

  1. Die Butter circa eine halbe Stunde vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen.
  2. Den Bärlauch gut abwaschen und in feine Streifen schneiden. Wer mag kann auch ein paar Blätter in kleinere Stückchen schneiden, damit die Butter schön grün wird.
  3. Mit ca. 1-2 TL Salz würzen.
    Bärlauch Butter
  4. Mit einem Kartoffelstampfer oder mit einer Gabel alles vermischen, und je nach Geschmack nochmal mit Salz nachwürzen.
    Bärlauch Butter
  5. Entweder gleich servieren oder im Kühlschrank in einem geschlossenen Gefäß (sonst riecht alles im Kühlschrank nach Bärlauch 😉) aufbewahren. Hält sich für circa eine Woche.

Die knoblauchig-würzige Butter passt perfekt zu:

  • leckerem Brot 🥖
  • zu Gegrilltem aller Art 🥩🌽🍆
  • zu Kartoffeln 🥔
    Bärlauch Butter

 

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *