Es ist Sonntag, die Sonne scheint, die Vögel zwitschern… da fehlt nur noch eins: Kuchen ♡
Denn der geht einfach immer und versüßt einfach jeden Tag!
Heute gibt es für euch eine meiner liebsten Kindheitserinnerungen: Ameisenkuchen 🐜… das hört sich im ersten Moment an wie ein Produkt aus meiner früheren Matschküche im Sandkasten – ist aber ein super leckerer Rührkuchen der nur von der Optik, an sich tummelnde Ameisen erinnert. Und den gab es früher ganz oft bei meiner Oma und bescherte mir so einige Glücksmomente 🥰💭

Leider hab ich nicht das Original-Rezept von meiner Oma, aber dieses konnte meine Kindheitserinnerungen definitiv erfüllen.

Was Du brauchst:

  • 250g weiche Butter
  • 150g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 200g Joghurt
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 300g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100g Schokostreusel

Ameisenkuchen♡

To-Do:

  1. Den Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker verrühren, sodass der Zucker nicht mehr knirscht.
  3. Die Butter klein schneiden und ebenfalls unterrühren.
  4. Dann den Joghurt dazugeben und wieder rühren.
  5. Das Mehl mich dem Backpulver und dem Vanillepuddingpulver vermischen und ebenfalls unterrühren.
  6. Zuletzt die Schokostreusel unterrühren.
  7. Den Teig in eine Kastenform füllen und circa 45 Minuten backen. Falls der Kuchen oben zu dunkel wird, einfach mit etwas Alufolie abdecken.

    Ameisenkuchen♡

Der Kuchen ist super fluffig und wirklich mega einfach zu machen 👍

Ich wünsch‘ Dir einen wunderschönen Muttertags-Sonntag ☀️

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *