Wen erinnern sie nicht an einen Urlaub irgendwo an der Nord- oder Ostsee!? Fischbrötchen! Ich habe noch gute Erinnerungen an einen Familienurlaub, der bestimmt schon mehr als 10 Jahren lang vergangen ist – wir waren an der Nordsee und es gab an jeder Ecke die leckeren, frisch belegten Brötchen. Schon damals hab ich sie geliebt und das hat sich bis heute nicht geĂ€ndert. Und genau deshalb bin ich vor ein paar Tagen auf die Idee gekommen uns selbstgemachte Fischbrötchen zu kredenzen. ZunĂ€chst einmal mit Lachs – aber der Fantasie und der Fischtheke sind da keinerlei Grenzen gesetzt – ob Hering, Makrele, Krabbe oder Rollmops – alles ist möglich! Außerdem geht es Ratz-Fatz und frisch schmeckt nun mal alles am Besten! Also: Ran an den…Ă€h – Fisch! 😁

Man nehme:

  • Fisch deiner Wahl (hier: RĂ€ucherlachs – 200g fĂŒr 5 Brötchen)
  • Zwiebeln
  • Butter
  • Brötchen
  • Salat
  • Gurke
  • Tomaten
  • Sahnemeerrettich (oder bei anderen Fischsorten auch Remoulade etc.)

To-Do:

  1. Brötchen halbieren und die untere HÀlfte mit Butter bestreichen
  2. Mit dem Fisch eurer Wahl belegen
  3. Zwiebel schĂ€len und in dĂŒnne Scheiben hobeln
  4. Mit den Zwiebeln, dem Salatblatt und den Gurken- und Tomatenscheiben belegen
  5. Je nach gewĂŒnschtem SchĂ€rfegrad den Sahnemeerrettich auf der oberen BrötchenhĂ€lfte verteilen
  6. Zusammenklappen und Geniessen đŸ’â€â™€ïž

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *