Fisch ist sehr gesund – deshalb sollte er eigentlich viel ├Âfter auf unserem Speiseplan stehen. Egal in welcher Form – aber meine Liebste ist nun mal einfach Lachs┬á­čśŹ┬áHeute kommt er auf einem Gem├╝sebett daher, auf dem er nach ein paar Minuten in der Pfanne noch etwas schlummern durfte. Leider kein superfotogenes Essen – aber der Geschmack ist es alle Mal wert es auszuprobieren!

Du brauchst: (f├╝r 2 Personen)

  • 2 Lachsfilet (hier: bereits in Kr├Ąuter-Knoblauch-Marinade gekauft)
  • 1 Paprika
  • 1 rote Zwiebel
  • 2-3 gro├če Tomaten
  • Gew├╝rze
  • ├ľl zum Anbraten
  • Dazu: Quark- oder Joghurtdip und Baguette

To-Do:

  1. Das Gem├╝se in d├╝nne Scheiben schneiden und nach und nach (erst Zwiebeln, dann Paprika und dann Tomaten dazu) in einer Pfanne mit etwas ├ľl anbraten – nach Geschmack w├╝rzen – Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Chilli, Kr├Ąuter – erlaubt ist, was schmeckt┬á­čśë
  2. in eine Auflaufform geben – Backofen auf 175┬░ Umluft vorheizen
  3. Lachs von beiden Seiten je circa 2 Minuten anbraten (hier ist die Dicke der Filets absolut entscheidend – die Filets sollten in der Mitte noch leicht roh sein wenn sie in den Ofen wandern – siehe Foto oben)
  4. den Lachs auf dem Gem├╝se betten und gemeinsam f├╝r ca. 10 – 15 Minuten in den Ofen geben – je nach Geschmack garen – ich mag es wenn der Fisch noch leicht glasig ist. Testen kann man es durch Dr├╝cken auf den Fisch – er sollte noch weich sein. Daf├╝r bekommt man von Mal zu Mal ein Gef├╝hl. Zur Not mit einer Gabel etwas hineinstechen und einfach schauen wie er in der Mitte aussieht┬á­čśë
  5. Gemeinsam mit dem Gem├╝se, einem Joghurtdip und etwas Baguette servieren.

Lasst es euch schmecken!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Required fields are marked *