Knusprig…
äsig…
artoffelig…und das sind nur die besten Worte mit K die dieses Pfannengericht beschreiben. Aber wohl auch die treffendsten – die superknusprigen Minikartoffeln 🥔 treffen auf knackig-frischen Paprika 🌶️, würzig-scharfe Zwiebeln und zartschmelzenden Feta ðŸ§€ – kombiniert mit einem feinen Salätchen 🥬, das perfekte Sommergericht, wenn es warm und käsig, aber nicht zu schwer sein soll.
Ich könnte jetzt noch so einige Lobeshymnen über dieses Gericht schwingen, ich könnte euch aber auch einfach das Rezept da lassen und mich freuen wenn es euch genauso gut schmeckt, wie mir. Ich entscheide mich für die zweite Variante:

Was ihr braucht (für 2 Portionen):

  • 500g kleine Kartoffeln (ich kaufe immer Drillinge – die haben so eine dünne Schale, dass man sie mitessen kann)
  • 2 Paprika (am besten zwei verschiedene Farben – bunt soll es sein 🌈)
  • 1 Zwiebel
  • 150g Feta oder Schafskäse
  • Kräuter und Gewürze
  • etwas Öl zum Anbraten

To-Do: 

  1. Die Kartoffeln abwaschen, evtl. mit einer Gemüsebürste abbürsten und in Viertel schneiden (die Stücke sollten alle ungefähr gleich groß sein – wenn nötig, manche Kartoffeln achteln)
  2. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffeln darin unter mehrmaligem Wenden ca. 5-7 Minuten anbraten. Wichtig: sie braten später weiter – deswegen noch nicht jetzt bis zur gewünschten End-Farbe braten wink
    Kartoffel-Paprika-Feta-Pfanne
  3. Den Paprika waschen und in dünne Streifen schneiden, die Zwiebel halbieren und ebenfalls in schmale Scheiben schneiden. Beides zu den Kartoffeln geben und mit braten. Wer mag kann auch etwas Knoblauch dazugeben.
    Kartoffel-Paprika-Feta-Pfanne
  4. Alles circa 5-10 Minuten weiter anbraten und häufig wenden. Mit Salz, Pfeffer, Paprika- und Knoblauchpulver und Kräutern eurer Wahl (evtl. Thymian oder Rosmarin) würzen und verfeinern.
  5. Den Feta klein schneiden und mit in die Pfanne mischen – wenn er leicht zerschmilzt – servieren! 🍴
    Kartoffel-Paprika-Feta-Pfanne
  6. Schmeckt am allerbesten mit einem leckeren grünen Salat. Auch ein frischer Joghurtdip passt gut dazu.
    Kartoffel-Paprika-Feta-Pfanne

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *