Ich liebe Erdbeeren, Blaubeeren, Aprikosen und alle anderen Sommerfrüchte – und der Abschied von diesen Genüssen tut im Herbst jedes Mal ein bisschen weh… Aber, die Aussicht auf die herbstlichen Gaumenfreunden hilft dann immer ganz gut über den Schmerz hinweg. Da denke ich an frische Äpfel 🍎 und Birnen 🍐, Zwetschgen, Feldsalat 🌱, Weintrauben 🍇, Esskastanien 🌰 und eben auch Kürbis 🎃 und frische Feigen. 😍

Und bei der Zubereitung eines herbstlichen Flammkuchens konnte ich mich einfach nicht zwischen Feigen und Kürbis entscheiden und machte einfach gleich zwei Variationen. Eine mit Kürbis, Zwiebeln, Kochschinken und Käse und einen mit frischen Feigen, Ziegenkäse und Zwiebeln.

Die Variation mit Kürbis schmeckt schön deftig und würzig, die mit Feigen eher süßlich mild. Beides auf seine Art total lecker und auch sehr gut kombinierbar mit einem leckeren Salat. Das passende Rezept für einen herbstlichen Salat mit Honig-Senf-Dressing, Walnüssen und Äpfeln findet ihr hier.
Der Flammkuchen mit Kürbis ist mein heimlicher Favorit, der schmeckt sooo gut und es ist einfach super praktisch, dass der Kürbis nicht vorgekocht werden muss und danach die perfekte Konsistenz hat. 😍 Ihr müsst es ausprobieren!

Nun aber zum Rezept:

Was ihr braucht: (für 2 kleine oder einen großen Flammkuchen mit 2 Variationen)

Herbstflammkuchen

  • Flammkuchenteig aus dem Kühlregal (in meinem Fall waren in der Packung 4 kleine Teige die jeweils zu zweit ein Blech bildeten)
  • einen halben Becher Creme Fraiche
  • 1 große oder 2 kleine Feigen
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 Scheiben Kochschinken
  • ein kleines Stück Kürbis
  • geriebener Käse
  • etwas Feta
  • Ziegenweichkäse

To-Do:

  1. den Backofen nach Packungsanweisung des Teiges vorheizen
  2. die Teige auf dem Backblech verteilen und dünn mit Creme Fraiche bestreichen
  3. die Zwiebel in dünne Ringe, den Kürbis, die Feigen und den Ziegenkäse in schmale Scheiben und den Feta in kleine Stücke schneiden
  4. einen Teig/eine Hälfte mit Zwiebeln, Feigen und Ziegenkäse belegen
    Herbstflammkuchen
  5. die andere Hälfte/den anderen Teig mit dem ungekochten Kürbis, den Zwiebeln, dem Schinken (etwas klein reissen) und dem Feta belegen, etwas geriebenen Käse darüber streuen.
    Herbstflammkuchen
  6. Nach Packungsanleitung im Ofen backen und entweder mit etwas Salat oder einfach ohne servieren 🍴
    Herbstflammkuchen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *