Herbstzeit ist für mich nicht nur Kürbis- und Nusszeit sondern auch Feigenzeit! Erst in den letzten Jahren habe ich meine Liebe zu den lilanen Früchten entdeckt und aktuell besorge ich mir alle paar Tage Nachschub davon beim Obsthändler meines Vertrauens.
Profitipp: Am Besten sind sie tatsächlich wenn sie so weich sind, dass man denkt das sie schon schlecht sein müssen – und: Bloß nicht schälen oder löffeln! Kleinen Stiel oben abschneiden und einfach reinbeissen oder in Stücke schneiden…
Aber nicht nur roh sind die Dinger total lecker – sondern auch gratiniert mit Ziegenkäse sind sie ein Traum. Und ganz nebenbei kann ich euch auch noch mein liebstes Herbst-Salatdressing zeigen. 👍 Also, Hopp Hopp nichts wie ran ans Rezept!

Was ihr braucht: (für 2 Personen)

  • 4-6 Feigen (je nach Größe)
  • pro Feige eine kleine Scheibe / ein kleines Stück Ziegenfrischkäse
  • Honig
  • WalnüsseOptional (für den Salat):
  • Salat eurer Wahl (am Besten eignet sich Rucola, Feldsalat oder andere würzige Sorten)
  • Senf
  • Honig
  • Weissweinessig
  • Öl (Walnussöl, Olivenöl)
  • Gewürze

To-Do:

  1. Backofen vorheizen – 220°
  2. Feigen waschen, Stiel abschneiden (nur ein paar mm, damit das harte Ende weg ist) und sternförmig einschneiden
  3. Feigen in eine Auflaufform legen und den Ziegenfrischkäse etwas in den „Stern“ hineindrücken
  4. Walnüsse in der Hand etwas zerkleinern und auf den Ziegenkäse streuen mit jeweils einem Teelöffel Honig beträufeln (ich hatte tatsächlich nicht genug Honig im Haus und habe es schwer bereut – der Honig gibt dem Käse das gewisse Etwas!)
  5. Mit der Pfeffermühle eine Runde über alle Feigen drehen und dann für 8-10 Minuten in den Ofen – am Ende gerne noch den Grill zuschalten – aber dann guuut aufpassen! Bei mir sind die Walnüsse schon leicht angekokelt bigsmile
  6. Während die Feigen im Ofen brutzeln – Salatsoße vorbereiten:
  7. 2 EL Öl eurer Wahl, 2 EL Weissweinessig, 1 EL Senf und 1 EL Honig mit etwas Pfeffer und Salz verrühren bis eine cremig Vinaigrette entsteht – dann den Salat dazugeben und gut mischen. Mit Walnüssen oder anderen Nüssen eurer Wahl toppen! Total lecker schmeckt es auch wenn ihr in den Salat noch einen kleingeschnittenen Apfel oder eine Birne mischt. 😍
  8. Feigen aus dem Ofen holen – wie gesagt – die letzten Minuten gut beobachten! Und gemeinsam mit dem Salat und ein paar Scheiben Baguette oder ähnlichem anrichten! Buon Appetit 🍽️

 

Gratinierte Feigen mit Ziegenkäse

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *