Ich liebe liebe liebe die Frischkäsecremes die es immer auf dem Markt beim Griechen oder beim Türken gibt. Zu frischem Fladenbrot und ein paar Gemüsesticks gibt es einfach nichts besseres. Außerdem gibt es sie in allen Variationen, sodass man immer wieder etwas Neues ausprobieren kann und so hat man auch zum Grillen oder für einen leckeren Tapasabend immer die richtige Paste zur Auswahl.

Allerdings, sind diese Aufstriche immer super teuer, es gibt zwar auch die günstigere Variante aus dem Supermarkt, aber da sind da viele Konservierungsstoffe und Zusätze drin…😶
Deshalb hab ich mir gedacht, dass man das doch bestimmt auch ganz leicht selbst machen kann. 💡

Gesagt – getan, ich hab schon einige Variationen ausprobiert, die ich jetzt nach und nach mit euch teilen werde und werde mit Sicherheit weiterhin kreativ sein 😉

Das Coolste an diesen Pasten ist allerdings, dass es wirklich nur 3-4 Zutaten und Gewürze benötigt und tatsächlich genau so schmeckt wie man es kennt. Preislich sind sie daher auch echt super und die 10 zu investierenden Minuten, sind das Ergebnis auf jedenfall wert. Im Kühlschrank halten sich die Creme’s circa 3-4 Tage, aber sie sind so schnell gemacht, dass ich euch sowieso empfehlen würde, lieber kleinere Mengen aber diese dafür frisch zu machen. Aufstriche sind außerdem gemeinsam mit einem frischen Baguette ein ideales Mitbringsel zu Grillpartys, Spiele- oder Filmabenden.

Außerdem: Wir haben uns vorgenommen, in Zukunft weniger Wurst zu essen – auch dafür sind selbstgemachte Frischkäsecremes die perfekte Alternative. 👏

Was Du brauchst (für die Menge auf dem Foto – reicht für ein ganzes Fladenbrot):

  • 150g Feta
  • 200g Meerrettich-Frischkäse
  • 1 Filet Stremellachs (ca. 125g)
  • Gewürze deiner Wahl (Pfeffer oder Paprikapulver)

Frischkäsecreme Lachs

To-Do:

  1. Den Feta in grobe Stücke schneiden und mit dem Frischkäse in eine Schüssel geben.
  2. Mit Gewürzen deiner Wahl würzen (Dill, Pfeffer, Paprikapulver, Chilli) – Salz wird nur sehr selten benötigt, da der Feta schon salzig ist.
  3. Mit einem Pürierstab alles gut miteinander vermengen, aber so, dass noch ein paar Fetastückchen ganz bleiben. Falls ihr es gröber mögt, einfach ein paar Stückchen erst nach dem Pürieren unterrühren.
  4. Den Lachs mit der Gabel in kleine Stücke „zerreissen“ und unter den Frischkäse rühren (ein bisschen Lachs beiseite legen für die Deko.
  5. Abschmecken und Fertig! ✌️
  6. In eine Schale füllen und mit dem restlichen Lachs und etwas Dill garnieren.
  7. Die Frischkäsecreme kann sofort serviert werden oder im Kühlschrank noch auf ihren großen Auftritt warten.

Frischkäsecreme Lachs

Schmeckt zu:

  • Fladenbrot / Baguette etc.
  • Gemüsesticks
  • Kartoffeln aller Art
  • Nachos
  • Pasta (einfach unter die frisch gekochten, warmen Nudeln rühren)

Frischkäsecreme Lachs

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *