Natürlich konnte ich es mir jetzt dann doch nicht nehmen lassen, meine liebsten Plätzchen-Rezepte für euch auf den Blog zu stellen. Besser spät als nie, oder? 😉 Tatsächlich liebe ich es zu Backen, aber Plätzchen sind nicht unbedingt meine liebsten Backwerke. Irgendwie ist es einfach doch leichter einen Kuchenteig in eine Backform zu füllen, wie mehrere Plätzchen aufs Blech zu bringen und sie danach auch noch weiterzuverarbeiten oder dekorieren…Aber die zwei Plätzchen-Rezepte die ich euch dieses Jahr vorstelle, sind da eine kleine Ausnahme, da sie sehr einfach zu machen sind, keine Stunden dauern, wenige Zutaten benötigen und tatsächlich pro Rezept nur eine Rührschüssel gebraucht werden. Eindeutig genügend positive Punkte um mich zum Backen zu bewegen.
Die Nutella-Makronen sind zusätzlich auch noch super fluffig, nussig-süß und mit Nutella gefüllt! Ich meine gibt es was besseres wie Plätzchen mit Nutellafüllung!? …Spontan fällt mir nichts ein – also ran ans Rezept:

Was Du brauchst:

  • 150g gemahlene Nüsse (Mandeln oder Haselnüsse)
  • 150g Zucker
  • 4 Eiweiß (aus den verbleibenden Eigelb lässt sich super Rührei machen 😉)
  • 40g Mehl
  • 65g Butter
  • Vanillezucker oder Vanillearoma
  • Nutella oder andere Nuss-Nougatcreme

To-Do:

  1. Backofen auf 160° vorheizen.
  2. Die Eiweiße sehr steif schlagen, dann Zucker und Vanille zugeben (ich habe Vanillezucker verwendet und dafür einfach weniger normalen Zucker genommen) und insgesamt mindestens 12 Minuten schlagen. Keine Angst – das lange Schlagen macht den Eischnee nicht kaputt – ich hatte zuerst auch Bedenken, aber es klappt.
  3. Die Butter in einem Topf schmelzen.
  4. Die Nüsse, das Mehl und die noch heiße, flüssige Butter unter den Eischnee heben.
  5. Mit einem Löffel oder einem Spritzbeutel kleine Häufchen auf ein Backblech geben – mindestens 3cm Abstand halten.
  6. Circa 12 Minuten backen, bis die Makronen am Rand goldbraun werden. Kurz abkühlen lassen, und mit etwas Nutella zusammen „kleben“. Zusammendrücken und kühl lagern. 😍

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *